Leitbild

 

Die Bedeutung der Psyche im Bereich Sport und Bewegung wird in vielen Situationen deutlich, sei es die Nervosität im Wettkampf oder der innere Schweinehund beim Joggen. Der Arbeitsbereich Sportpsychologie widmet sich der Erforschung psychischer Prozesse im Kontext Sport und Bewegung, und dem Transfer von sportpsychologischem Wissen in die Praxis.

Wir erforschen grundlegende mentale Fähigkeiten, entwickeln und evaluieren sportpsychologische Interventionen, und betreuen Athlet*innen, Trainer*innen, Vereine und Verbände. Die Lehre und Forschungsaktivität des Arbeitsbereiches und die daraus resultierenden Erkenntnisse stehen stets im Zeichen des Erhalts, bzw. der Erweiterung des gesellschaftlichen Wohls.