Abgeschlossene Forschungsprojekte

 

MoviKune - gemeinsam bewegen (28.09.2018)

Sport und Bewegungstherapie mit Kriegs- und Folterüberlebenden. Das Projekt spricht insbesondere Flüchtlinge an, die auf Grund traumatischer Ereignisse, therapeutische Unterstützung suchen. Mehr Information über das Projekt finden Sie hier. (Projektverantwortliche: Clemens Ley)


Motives for participation in different sports (01.02.2018)

This project validates the Bernese Motive and Goal Inventory (BMZI) in a sample of physical active adults and examines its quality to differentiate between sports specific motive profiles. (Projektverantwortliche: Björn Krenn & Clemens Ley)


Inklusion von Verhaltenstechniken in Fitness-Apps (15.10.2016)

In diesem Projekt erforschen wir wie digitale Geräte und Applikationen das Sport- und Bewegungsverhalten beeinflussen. Dabei sollen mobile Apps auf Inklusion von sport- und gesundheitspsychologischen Techniken der Verhaltensänderung getestet werden.


Exekutive Funktionen im Leistungssport (10.10.2016)

In Kooperation mit der Universität Salzburg (Prof. Günter Amesberger) und dem ÖBS (Österreichisches Bundesnetzwerk Österreich) werden diagnostische Instrumente zur Messung von Exekutiven Funktionen entwickelt und überprüft. (Projektverantwortliche: Björn Krenn)


Burnout-Gefahr: Belastungsfaktoren und Widerstandsressourcen im Lehrberuf Bewegung und Sport (10.10.2016)

Ziel ist es (a) das Verständnis über das Zusammenwirken der einzelnen Faktoren bei der Entstehung von Burnout zu erhöhen und (b) Widerstandsressourcen zu identifizieren, welche der Entwicklung von Burnout entgegenwirken. (Projektverantwortliche: Clemens Ley)


Feedbackeffekte auf sportliche Leistungserbringung (10.10.2016)

Das Projekt untersucht Faktoren und Wechselwirkungen, die die Wirksamkeit von Feedback im Sport beeinflussen. (Projektverantwortliche: Björn Krenn)


The impact of visual, olfactory and acoustic stimuli on decision-making and athletic performance (09.10.2016)

This research project investigates the circumstances and characteristics of different colors, noise, and odorous substances, and their unconsciously-driven impact on decision making and athletic performance. (Projektverantwortliche: Björn Krenn)


CoMoTo - Come and move together (12.02.2016)

CoMoTo ist eine Initiative des Instituts für Sportwissenschaft, bei der sich einige Studierende und Mitarbeiter*innen zusammengetan haben, um gemeinsam mit geflüchteten Personen Sport zu treiben. (Projektverantwortliche: Clemens Ley)


Sport und Trainingstherapie mit Menschen die mit HIV leben (22.09.2015)

Dieses Projekt findet in Kooperation mit der University of the Western Cape (Südafrika), der Universidade Pedagógica (Mozambique) und der Universidad Politécnica de Madrid (Spanien) statt. Ziel ist es Sport und Trainingstherapie in benachteiligten Settings zu erforschen und dabei Effekte und Durchführungsmöglichkeiten zu diskutieren. (Projektverantwortliche: Clemens Ley)


Motivation und Volition zur Durchführung sportlicher Aktivität bei älteren Menschen (19.09.2013)

Die Studie analysiert motivationale und volitionale Determinanten für die Durchführung und Aufrechterhaltung der sportlichen Aktivität bei älteren Menschen in Bezug zu den Lebensphasen und einer sportlichen Intervention, die im Rahmen des Active Ageing Projektes durchgeführt wurde.


Psychologische Determinanten von Sportverletzungen (03.01.2011)

Psychologische Faktoren für Sportverletzungen werden untersucht. Einer besonderen Bedeutung werden dabei Persönlichkeitsvariablen (z.B. Wettkampfangst, Risikobereitschaft) zugeschrieben. (Projektverantwortliche: Sabine Würth)


Entwicklung und Validierung sportartspezifischer Diagnostik (15.12.2010)

In Zusammenarbeit mit dem ÖBS, der Fakultät für Psychologie der Universität Wien sowie der Universität Salzburg werden auf der Basis der Feedback Intervention Theory sportspezifische Belastungstest entwickelt und validiert. (Projektverantwortliche: Sabine Würth)