Forschungsprojekte

Entwicklung und Validierung eines (Selbst-)Evaluationstools für inklusiven Sportunterricht

25.03.2021

In Folge der UN-BRK sollen Kinder mit und ohne Behinderungen die allgemeine Schule besuchen. Weil diese Vorgabe international unterschiedlich umgesetzt wird, werden Kinder mit und ohne Behinderungen im Unterricht bisweilen nicht optimal gefördert. Mit LIRSPE (Lieberman et al., 2017) liegt ein erstes Beobachtungsinstrument vor, das Sportlehrkräften ein Feedback gibt, inwieweit ihr Unterricht „inklusionsförderlich“ gestaltet ist. Um diese Forschungslücke auch im deutschen Sprachraum zu schließen, wird in einem internationalen Forschungsverbund (Deutschland, Österreich, USA) eine Übersetzung der LIRSPE entwickelt und validiert.

Ausgewählte Projektpräsentationen:

  • Giese, M. & Meier, S. (2020). Entwicklung, Validierung und Potential eines (Selbst-)Evaluationstools für inklusiven Sportunterricht. In Fachhochschule Nordwestschweiz (Hrsg.), Narrative zwischen Wissen und Können (S. 40). Muttenz/Basel: Fachhochschule Nordwestschweiz.

 Kontaktperson: Stefan Meier